Eine entspannte Adventszeit?

Weihnachten, die magische Zeit der Kindheit: basteln, Stiefel putzen für den Nikolaus, Plätzchen, die elektrische Beleutung am Tannenbaum gegenüber jeden Abend bewundern, Geschichten, Kerzen, der Adventskranz, Adventskalender… Jeden Tag gab es etwas zu entdecken und das Warten auf den Weihnachtsmann zog sich scheinbar endlos. Was ist nur mit ihr passiert, der schönsten Zeit des Jahres?

Vom No- zum Yesvember

Hellgrau, dunkelgrau, Regen, Nebel, kalt. Dazu kommt, dass es seit der Zeitumstellung dunkel ist, bevor Du Feierabend hast. Natürlich kann man jetzt auf die Jahreszeit schimpfen- ändern wird sie sich davon aber nicht. Bei den offensichtlichen Nachteilen wird oft übersehen, dass auch diese Jahreszeit für etwas gut ist. Du fragst Dich, für was kalt, nass und grau gut sein soll? Hier ein paar Ideen wie Du gut durch den Herbst kommst:

Übungen für Deine Brustwirbelsäule

Nach der ganzen Anatomie (und ein paar technischen Schwierigkeiten) geht es wie versprochen mit Übungen speziell für die Brustwirbelsäule weiter.

Lasse Dich bei der Übungsausführung am Besten von jemanden überprüfen. Mache die Übungen nur, wenn Du Dir sicher bist, dass nichts dagegen spricht. Im Zweifelsfall befrage Deinen Arzt.

Brustwirbelsäule

Die Brustwirbelsäule, kurz BWS, ist deutlich beweglicher als die LWS. Die Dornfortsätze sind dachziegelartig angeordnet und jeder Wirbel hat Gelenkflächen für die Rippen. Die Querfortsätze haben am Ende eine weitere Gelenkfläche an der die Rippen nochmals mit dem Wirbel verbunden ist.

Unsere Wirbelsäule

Heute gibt es zuerst eine Gesamtübericht, bevor in den nächsten Wochen die einzelnen Abschnitte der Wirbelsäule genauer unter die Lupe genommen werden.

Wenn man sich den Rücken anschaut fällt auf, dass sich die Wirbelsäule über den ganzen Rücken erstreckt. An ihren Knochen sind Muskeln, Sehnen und Bänder befestigt die je nach Funktion und Lage die Wirbel bewegen oder stabilisieren können.