Frohe Weihnachten!

Weihnachtslied


Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
Ein milder Stern herniederlacht;
Vom Tannenwalde steigen Düfte
Und hauchen durch die Winterlüfte,
Und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
Das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken,
Mich lieblich heimatlich verlocken
In märchenstiller Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich nieder,
Anbetend, staunend muß ich stehn,
Es sinkt auf meine Augenlider,
Ein goldner Kindertraum hernieder,
Ich fühl’s, ein Wunder ist geschehn.

(Theodor Storm)

Mit diesem Gedicht wünsche ich euch frohe Weihnachten! Habt eine schöne Zeit mit euren Lieben und nehmt euch auch Zeit für euch selbst.

Zwischen den Jahren werde ich eine Pause einlegen. Im Januar gehts dann wieder wie gewohnt weiter.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.