• Bannerbild

Motivation

Nach über 10 Jahren Erfahrung in der Rehabilitation, möchte ich die Knochen bekommen bevor sie kaputt sind. Dafür reichen oft kleine Änderungen, von denen Mitarbeiter und Arbeitgeber profitieren. Gesundheit ist für mich die Grundlage von Arbeit. Körper und Geist beeinflussen sich dabei gegenseitig.

Qualifikationen

Sportwissenschaftlerin MA

Gesund-führen Trainerin (do-Care)

Beraterin der Offensive Mittelstand

Rückentrainerin BG Bau

Ergonomie-Coach Verwaltung

Orthopädie B-Lizenz, Badischer Behindertensportverband

Innere Erkrankungen B-Lizenz, Badischer Behindertensportverband



Heike Furch 

Portrait

Ich heiße Heike Furch und erlebte bis zu meinem Abi 2002, viele Trainingsmethoden, Bewegungen, Belastung und Beanspruchung mit Leistungssport Schwimmen in der Praxis.

Beim Studium der Sportwissenschaft in Heidelberg konzentrierte ich mich auf den Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation und spezialisierte mich auf das neue Feld der Sporttherapie in der Geriatrie. Zusätzlich lernte ich das theoretische Schwimmwissen kennen und qualifizierte mich für den Bereich Kraft und Fitness Leistungssport.

Schon während des Studiums war ich als Lehrassistentin bei einem Schulschwimmprojekt und als Sporttherapeutin tätig. Zudem lernte ich das betriebliche Gesundheitsmanagement in der Praxis kennen.

2008 schloss ich das Studium als Sportwissenschaftlerin M.A. in Heidelberg ab und arbeitete danach freiberuflich bei Schwimmprojekten, im Rehasport mit den Schwerpunkten Herzsport, Atemwegserkrankungen und Rückentraining. Ich gestaltete die Bewegungstherapie mit übergewichtigen Jugendlichen und ließ den Puls in Aquafitnessstunden steigen.